• Was ist Freddie for A Day?
Die Aktion Freddie For A Day nimmt Freddie Mercurys Geburtstag zum Anlass, um dessen Leben zu feiern. Gestartet als Aktion einer Einzelnen, entwickelt sich nun eine globale Aktion, in der Fans auf der ganzen Welt den Kampf gegen AIDS aufnehmen.
Der Mercury Phoenix Trust ist eine Wohltätigkeitsorganisation, die nach Freddies Tod vor fast 20 Jahren in seinem Andenken ins Leben gerufen wurde.
  • Wie entstand Freddie For A Day?
Ursprünglich war Freddie For A Day eine alleinige Initiative der Sozialarbeiterin Liz Swanton, die in ihrer Freizeit auch die Homepage des Mercury Phoenix Trust (www.mercuryphoenixtrust.com) betreut. Anlässlich der Feierlichkeiten zum 8-jährigen Jubiläum des Queen-Musicals ‘We Will Rock You’ kam Liz auf die Idee, einen kompletten Arbeitstag im Freddie-Outfit zu verbringen. Da sie wusste, dass ihre Kollegen und Freunde ihr Vorhaben sponsern und mit Spenden an den Mercury Phoenix Trust unterstützen würden, war sie besonders motiviert, sich diesem absolut unvorhersehbaren Tag zu stellen. Liz absolvierte den Tag mit Bravour und ihr Einsatz wurde mit Spenden in Höhe von mehreren tausend Pfund an den MPT belohnt. Bei der Jubiläumsvorstellung von WWRY traf sie sogar Brian May und Roger Taylor. Als Liz ihren vollständigen Bericht auf der Mercury Phoenix Website veröffentlichte (das Tagebuch und einige Bilder findet Ihr hier), erhielt sie überwältigende Reaktionen aus der Öffentlichkeit. Viele fragten, wie sie ihr eigenes Freddie For A Day organisieren könnten. Da fiel die Entscheidung, daraus ein jährlich wiederkehrendes Event zu Freddies Geburtstag zu machen.